Vintage Clothing for the Fashiondoll von Mari DeWitt

Wer Freude an Vintage-Puppen und deren schönen Kleidern hat, dem wird dieses Buch gefallen. In englischer Sprache erklärt die Autorin, wie man Vintage-Kleidung nachnäht. Die Modellpalette reicht von den 60ern bis in die 70er Jahre. Dreizehn Modelle von einfach bis kompliziert werden vorgestellt, darunter auch zwei für Francie. Man braucht: ein wenig Näherfahrung und Englischkenntnisse.

Nach einer allgemeinen Einführung werden zwei grundlegende Techniken erklärt: das Einnähen von Mini-Reißverschlüssen und das Versäubern von Kanten und Ausschnitten mit Tüll.

Danach werden die einzelnen Modelle mit Fotos vorgestellt. Dazu gibt es eine kurze Einführung und eine Materialienliste. Dann wird anhand von weiteren Fotos Schritt für Schritt erklärt, wie man das Modell näht. Die Texte sind gut verständlich, die wichtigsten englischen Fachbegriffe kann man sich schnell aneignen. Am Ende eines jeden Abschnitts findet man die Schnittteile für das Modell zum Durchpausen oder Fotokopieren.


Die Kollektion umfasst neben Kleidern auch Badeanzüge und eine Anleitung, wie man Hüte aus Steifleinen macht. Hinweise zum Anpassen an verschiedene Puppenkörper und zum Anpassen an 1:4-Puppenkörper runden das Ganze ab.

Fazit:
Ich habe bereits einige Modelle nachgearbeitet, bin gut mit den Anleitungen zurecht gekommen und werde bestimmt noch weitere Kleider nachnähen.

DIN A 4-Format, 128 Seiten

Rezensiert von Martina