In Lebensgröße und echt: Barbie-Café und Barbie-Dreamhouse

Barbiefans in Taiwan haben seit kurzem eine Adresse, wo sie ihre pinken Träume ausleben können. In Taipeh wurde ein von Mattel lizensiertes Barbie-Café eröffnet. Wie es sich gehört, ist alles in Pink gehalten - von der Einrichtung bis zum Outfit der Bedienungen. Auch die Speisen und Getränke, sind entweder farblich passend, oder mit entsprechenden Signets versehen. So haben die Toasts und Sandwiches z.B. ein Branding der Barbie Silhouette. Außer Speisen und Getränken können in dem Café natürlich auch Barbies, Möbel, Kleider und Accessoires gekauft werden.


Taiwan als Standort für das Barbie-Café wurde von Mattel u.a. deshalb favorisiert, weil hier Themenrestaurants sehr beliebt sind und von vielen Touristen aus Japan und China besucht werden. Also perfekt, um Barbie in Asien zu promoten.
Fotos: www.facebook.com/BarbieCafe


Auch in Deutschland werden Barbieträume wahr, bzw. groß. Ende März startet "Barbie Dreamhouse Experience Berlin". Damit bekommt Berlin (für geplante 5 Monate) ein lebensgroßes Barbiehaus als Freizeitattraktion. Das Haus geht über mehrere Etagen und hat eine Fläche von 2.500 Quadratmetern. Wie bei einem historischen Schlossbesuch starten ab 10 Uhr alle halbe Stunde Touren durch das Haus. Das Grundticket kostet 17,20 Euro, außerdem werden Zusatztickets (je 11,20) für verschwiedene Entertainment-Programme angeboten.

Das Zusatz-Ticket "Fashion World" beinhaltet Model-Training, Outfit-Wahl, Make-Up sowie Auftritt auf dem BarbieTM Catwalk. Das Zusatz-Ticket Pop Star Stage beinhaltet Choreographie-Training, Star-Styling, Outfit-Wahl sowie Auftritt auf der BarbieTM Pop Star Stage. Beim Vipticket für 29,90 Euro ist der freie Zugang zur "Fashion World" oder "Pop Star Stage" enthalten.