Schweizer Promis nähen für Barbie

Im Rahmen der Spielwarenmesse in Nürnberg hatte Mattel im Februar 2012 den Startschuss zum großen "Design with Barbie" Contest gegeben. Kinder in der Schweiz sowie diverse Schweizer Prominente waren aufgerufen, ein Fashion Statement für Barbie zu entwerfen - also ein Outfit zu gestalten. Die Kinder malten dazu Zeichnungen, die Promis "mussten" nähen.

Die OOAKs der Schweizer Promis wurden Ende September im Rahmen des Pink Ribbon Charity Walks versteigert. Der "Brustkrebs-Solidaritätslauf" soll die Sensibilisierung der Früherkennung von Brustkrebs steigern. Der Erlös aus dem Walk und den Versteigerungen ging zugunsten der Schweizer Krebsliga. Zusätzlich spendete Mattel für jede eingesandte Zeichnung der Kinder einen festen Betrag für die Charity Aktion. Botschafterin des Projekts war die niederländische Moderatorin Sylvie van der Vaart, der Mattel im Februar ihre eigene One of a Kind Barbie überreicht hatte.

Nachfolgend einige der Künstler-OOAKs:

Miss Schweiz 1988 Karina Berger hat ein schwarzes Abendkleid genäht und mit Dutzenden von Pailletten verziert.




Die Stylistin Luisa Rossi hat einen Ken-Smoking umgenäht.




Stylist Clifford Lilley hat für seine Barbie-Kreation eigene Pochetten zu einem Kleid umfunktioniert.




Die Haute Cuture Designerin Rosmarie Amacher hat ein Ballkleid kreiert.




Die Punk Outfits sind von DziDzi und Isabelle.