Printable Doll Clothes

Ich bin heute zufällig (thanx serenity25) auf ganz außergewöhnliche Doll-Fashion gestoßen: Printable Doll Clothes. Ausgedruckte Papierkleidung, die von Barbie, Monster High oder auch anderen Puppen getragen werden kann.


Die Schnitte und die Designs der Printable Doll Clothes werden von einer 26-jährigen Amerikanerin entworfen, die sie über ihren Etsy-Shop verkauft. Auf die Idee der Printables kam Elizabeth vor zwei Jahren. Als Kind hat sie mit Puppen gespielt, später hat sie angefangen, sehr unterschiedliche Puppentypen zu sammeln und irgendwann begann sie mit dem Nähen und eigene Schnitte und Designs für ihre Puppen und sich selber zu entwerfen.

Jeder, der es versucht hat, kann bestätigen, dass es ist mitunter nicht ganz einfach ist, ein perfekt sitzendes Doll-Outfit hinzubekommen. Eines Tages überlegte sich Elizabeth, ob es nicht eine schnellere und einfachere Lösung als Nähen gibt. Sie wollte die Schnitte auch gerne für Puppen in anderen Größen duplizieren. So kam sie auf die Idee mit der Papierkleidung und begann eine eigene Linie zu entwickeln. Der Schwerpunkt ihrer Printables liegt auf historischer Kleidung, eleganten Kleidern und Märchen-Phantasie.  



Süß, oder?



Die Schnitte werden farbig oder auch schwarz-weiß ausgedruckt, ausgeschnitten, gefaltet, ein bisschen geformt und mit Tesafilm oder Klebstoff fixiert. Sicherlich kein Outfit für die Ewigkeit, aber mal was ganz anderes. Und gerade auch für Kinder eine tolle Möglichkeit, sich kreativ mit ihren Puppen zu beschäftigen.

Ich hab Elizabeth gefragt, ob es weitere Schnitte und Designs geben wird – ja, aber zwischen den Designs macht sie jetzt eine kleine Pause, dann fällt es ihr leichter, neue Idee zu entwickeln. Worauf sie recht stolz ist, sie hat inzwischen schon Kunden aus 11 verschiedenen Ländern.




Ich hab mich dann auch gleich an der Papierkleidung versucht, aber ganz so einfach, wie es in den Youtube-Clips aussieht, ist es nicht.



Es bedarf ein bisschen Übung, bis man die Falten richtig hinbekommt und die "Abnäher" so sitzen, wie sie sitzen sollen. Elizabeth hat mich getröstet, dass sie auch eine Weile brauchte, bis sie es perfekt raus hatte und bei manchen Puppen ist es leichter als bei anderen.

Dann zeig ich meinen Erstversuch mal:



Ich weiß, alles andere als perfekt und auch nicht so schön bunt, wie Elizabeths Puppen...

Aber es hat Spaß gemacht und das ist ja das wichtigste



Nach meinem Erstversuch würde ich empfehlen, kein normales Kopierpapier (80 g/m2) zu verwenden, sondern etwas schweres, vielleicht 100g/m2.

Die Schnitte der Papierkleidchen können bei Etsy als PDF gekauft werden, anschließend kann man sie nach Belieben oft ausdrucken und miteinander kombinieren. Elizabeth hat 19 verschieden große / bzw. unterschiedlich geformte Puppen mit ihren Printables eingekleidet. Man muss den Schnitt teilweise etwas adaptieren, bzw. größer oder kleiner ausdrucken, damit das Outfit der passt.

Ich hab mir das Mega-Pack für knapp 13 Euro gekauft, das alle Printables aus dem Shop beinhaltet. Nach der Bezahlung mit Paypal konnte ich mir sofort die PDF-Dateien herunterladen und loslegen. Wer die Printables erstmal ausprobieren möchte, auf der Website gibt es auch 5 kostenlose Schnitte zum Download. Mein Werk entstand nach einem dieser Schnitte.