Nylon Haare, Saran, Kanekalon etc. zum Rerooten

Eine Übersicht der verschiedenen Haarqualitäten von Nylon bis Kanekalon, Tipps für die Haarpflege und Links zu Anbietern von Puppenhaaren...


1. Die verschiedenen Haarqualitäten

Nylon Haar:
Das Haar glänzt sehr schön und ist das robusteste Haar, das zum Rerooten verwendet wird. Von der Haptik her ist es recht fest und im Vergleich zu den anderen Sorten etwas steif. Es lässt sich sehr gut für Lockenfrisuren stylen.

Saran Haar:
Glänzt nicht ganz so intensiv wie Nylonhaar. Es ist nicht so fest und fühlt sich weich und (künstlich) glatt an. Je nach Glanz und Farbe des Haars hat man ein leicht strähniges Gefühl. Wie bei Nylon werden die Haare mit Hitze gestylt. Da das Haar nicht so fest ist, ist es schwieriger, Frisuren in Form zu bringen.

Polypropylen Haar:
Fühlt sich fast so an wie Nylonhaar, sieht auch genauso aus und ist genauso robust. Man kann es gut mit Nylonhaaren mischen. Haptisch liegt es zwischen Nylon und Saran. Es ist nicht ganz so steif wie Nylon, dafür fühlt es sich etwas strähnig an.

Kanekalon Haar:
Von der Haptik her, kommt es dem menschlichen Haar am nächsten. Es ist aber etwas knickempfindlicher als Nylon, Polypropylen oder Saran.  Wegen seines glatten Looks und der einfachen Formbarkeit (mittels Hitze) wird es gerne für Puppen-Rerootings verwendet. Das Haar wird allerdings in unterschiedlichen Qualitäten angeboten. Das Kanekalon aus dem Afro-Shop ist zu grob. Kanekalon in Puppengröße ist von feinerer Qualität und weicher als das aus dem Afro-Shop.

Acetat Haar:
Wird aus Cellulose hergestellt. Unbearbeitet ist das Haar strähnig, weil sich mehrere Haare immer zu einer kleinen Strähne verbinden. Das hat allerdings den Vorteil, dass sich die Haare gut in die Nadel einfädeln lassen und nicht so schnell verheddern. Nach der Behandlung mit heißem Wasser lösen sich die Strähnen. Das Haar wirkt nicht künstlich, aber man hat das Gefühl, man würde einzelne Haare heraus fühlen. Was in einer rauheren Haptik resultiert. Acetat Haare sind die knickempfindlichsten.


2. Tipps zum Styling und zur Haarpflege

Hitzebehandlung der Haare:
Grundsätzlich können alle Haare mit Hitze gestylt werden, üblicherweise wird dazu heißes Wasser verwendet, auch Glätteisen sind dazu geeignet.

Man sollte jedoch beachten, zu viel Hitze und häufige Behandlungen schaden den Haaren auf lange Sicht. Es macht zwar nichts, wenn man einen Puppenkopf kurz in fast kochenes Wasser taucht, um eine Frisur zu festigen, oder dazu Glätteisen benutzt. Aber die Behandlung geht an den Kunststofffasern nicht spurlos vorrüber. Sie verformen sich, bis sie an den Enden kreuz und quer in alle Richtungen stehen = Frizz.

Besser ist deshalb, mit weniger Hitze zu arbeiten und die Lockenwickler (mit weniger Haar pro Wickler) länger drin zu lassen – das gilt besonders bei Nylon und  Polypropylen, den beiden steiferen Haarsorten. Außerdem sollten die Puppenhaare langsam trocknen, dann halten sie die Form besser. Man kann die Frisur natürlich auch mit etwas Haarspray unterstützen. Schwerkraftbedingt hängen sich Locken mit der Zeit etwas aus.

Hinweis zum Bürsten:
Von unten anfangen und sich langsam nach oben rauf arbeiten, dabei den Kopf gut festhalten. Dadurch wird die Bruchgefahr der Haare reduziert und dem daraus resultierenden Frizz. Besser ist es, eine normale Bürste zu verwenden, weil diese eher nachgeben als Kunststoffbürsten, wenn mal ein Knötchen im Weg ist. Und keine Gewalt anwenden!


3. Anbieter von Puppenhaaren:

USA:
Die Haare zum Rerooten kommen aus den USA. Die beiden bekanntesten Anbieter sind
www.dollyhair.com und
www.Restoredoll.com
.
Die angebotenen Haare in den Shops sind identisch, sie unterscheiden sich etwas in der Bezeichnung der Farben und der Haarequalitäten (Nylon oder Katsilk Nylon sind die gleichen Haare). Dollyhair verschickt aufgeschnittene Stränge, restoredoll einen aufgerollten Strang.

Beide Anbieter versenden auch nach Deutschland. Bezahlt wird mit Paypal. Beim Einkauf ist zu beachten, dass bei höheren Bestellbeträgen noch Zollgebühren auf den Einkaufspreis kommen können. Der Versand dauert etwa 2-4 Wochen.

Europa:
www.thefloatingisle.de verkauft die Haare von dollyhair in Deutschland und
www.mylittlecustoms.com in England.