Ray Bradbury - Fahrenheit 451

Der Science Fiction-Autor Ray Bradbury lebte von 1920 bis 2012. Sein bekanntester Roman "Fahrenheit 451" stammt aus dem Jahre 1953.

Erzählt wird die Geschichte des Feuerwehrmannes Montag, der Brände nicht löscht, sondern legt. Er muss Bücher verbrennen, denn diese sind in seinem Staat strengstens verboten; sie könnten die Menschen zum Nachdenken anregen. Als Montag durch die Bekanntschaft mit der Lehrerin Clarisse an seiner Aufgabe zu zweifeln beginnt, wird er zum Gejagten. Heimlich hat er begonnen, selbst Bücher zu lesen.

Bei den "Book People" in einem Waldstück findet Montag mit Clarisse Unterschlupf. Seine neue Identität ist die seines Lieblingsbuches "David Copperfield". 

1966 wurde das Thema mit Oskar Werner und Julie Christie in den Hauptrollen verfilmt. Regie führte Francois Truffaut.

Mein Ray Bradbury war vorher Prinz Derek. Montag ist ein Divergent Four, der hier seine Originalkleidung trägt. Die "Uniform" darüber habe ich selbst hergestellt: Oberteil, Mütze und Brandhandschuhe. Auch das "David Copperfield"-Buch stammt von mir. 

  • Bild01
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 240
  • Bild02
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 242
  • Bild03
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 245
  • Bild04
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 238
  • Bild05
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 248
  • Bild06
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 248
  • Bild07
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 245
  • Bild08
  • Autor: Britta
  • Zugriffe: 231

Kommentare   

#1 Dagmar* 2015-09-24 15:33
Derek ist der Größte! Er ist so ein hübscher Ray Bradbury geworden. Tolle Idee und vielen Dank für die interessanten Hintergrund Informationen!