Miniaturen unter der Lupe

In Barbielon werden Kleinigkeiten großgeschrieben! Im Blickpunkt stehen Miniaturen unterschiedlichster Hersteller: Re-Ment, Orcara, Mattel, Plasty und Busch. Es wird auch Zubehör aus dem 1:12-Bereich (Puppenstube) zu sehen sein, das größenmäßig zu den 1:6-Fashion Dolls passt.

Pop'n Kitchen Tools (MegaHouse)

Diese Serie brachte MegaHouse 2006 auf den Markt. Das japanische "Oshare" könnte man mit "modebewusst" übersetzen und "pop'n kitchen tools" mit "knallige Küchenhelfer".

Weiterlesen...

Eki Naka Sweets (Re-Ment)

Die Serie "Eki Naka Sweets" kam 2012 auf den Markt. "Eki Naka" bedeutet so viel wie "im Bahnhof/Bahnhofsgelände". Die kreativen Köpfe von Re-Ment haben sich hier die Mühe gemacht, Namen für Süßwarengeschäfte zu erfinden, um ihren Miniaturen mehr Authentizität zu verleihen.

Weiterlesen...

Homemade Meals (Re-Ment)

2012 brachte Re-Ment die Serie "Homemade Meals" auf den Markt. Wie der englische Begriff schon sagt, sind damit Gerichte gemeint, die sich zu Hause zubereiten lassen.

Weiterlesen...

Wir sind die Roboter!

Kleine Roboter kann man immer brauchen - also habe ich angefangen, welche zu sammeln ...

Weiterlesen...

Tea Time Collection (Re-Ment)

Re-Ment hat die Tea Time Collection 2005 herausgebracht. Mit dieser Serie begann meine Sammelleidenschaft für Miniaturen von Re-Ment.

Weiterlesen...

Sylvanian Families - Frühstücks-Set

"Sylvanian Families" ist eine Spielzeugreihe, die in Japan erfunden wurde. Die bis zu 10 cm großen Figuren haben umfangreiches Zubehör, so z. B. dieses Frühstücks-Set aus dem Jahr 2010.

Weiterlesen...

My Birthday Cake (Re-Ment)

Das Set kam 2006 auf den Markt und beinhaltet fast 50 Teile. 20 (andere Quelle: 25) Schachteln wurden als Abschiedsgeschenke von Re-Ment verlost. Anlass war die Schließung des amerikanischen Re-Ment-Shops. Die glücklichen Gewinner erhielten ihren Preis per Post.

Weiterlesen...

Special Collection Copper Kitchenware

1996 brachte Mattel eine kleine Serie von Zubehör und Accessoires heraus und nannte sie "Pretty Treasures" oder "Special Collection". In den Barbie-Journalen dieser Zeit findet man die Dinge unter der Bezeichnung "Kleine Schätze".

Weiterlesen...